Arduino Tutorial: Drei LEDs ansteuern

Versuchen wir unsere Schaltung aus Kapitel 2 mit 2 LEDs mehr zu erweitern und anschließend ein sogenanntes Lauflicht zu erzeugen.

 

 

Was benötigst du?

  • 1 x Arduiono Uno

 

  • 1 x USB Kabel

 

  • 1 x Steckbrett

 

  • 1 x LED (Rot)
  • 1 x LED (Gelb)
  • 1 x LED (Grün)

 

  • 3 x Ohmscher Widerstand (220 Ohm)

 

  •  Jump Wire (Männlich)

 

 

Wie sieht die Schaltung aus?

Die rote LED wird an Pin 13, die gelbe LED an Pin 12 und die grüne LED an Pin 11 angesteuert.

 

 

 

 

 

Der Code

 

 

Als erstes werden alle LEDs ausgeschaltet. Danach wird die rote LED eine Sekunde aufleuchten. Anschließend machen wir sie aus und lassen die gelbe LED eine Sekunde leuchten. Als letztes wird die gelbe LED ausgemacht und die grüne LED leuchtet eine Sekunde. Der Vorgang wird durch die loop- Methode wiederholt.

 

 

 

 

int ledRot   = 13;                      // definiere Variable für Pin 13

int ledGelb  = 12;                      // definiere Variable für Pin 12

int ledGruen = 11;                      // definiere Variable für Pin 11

 

void setup() {

 

  pinMode(ledRot, OUTPUT);              //

  pinMode(ledGelb, OUTPUT);             // definiere die LEDs als Ausgänge

  pinMode(ledGruen, OUTPUT);            //

}

 

void loop() {

 

  digitalWrite(ledRot, LOW);            //

  digitalWrite(ledGelb, LOW);           // mache die LEDs aus

  digitalWrite(ledGruen, LOW);          //

 

  digitalWrite(ledRot, HIGH);           // mache die rote LED an

  delay(1000);                          // und warte eine Sekunde

 

  digitalWrite(ledRot, LOW);            // mache die rote LED aus

  digitalWrite(ledGelb, HIGH);          // danach mache die gelbe LED an

  delay(1000);                          // und warte eine Sekunde

 

  digitalWrite(ledGelb, LOW);           // mache die gelbe LED aus

  digitalWrite(ledGruen, HIGH);         // danach mache die grüne LED an

  delay(1000);                          // und warte eine Sekunde

}

 

 

Ihr könnt den Sketch auch hier herunterladen.

 

 

Code- Review

int ledGruen = 11;                      // definiere Variable für Pin 11

 

Der Compiler kennt keine Umlaute (ä,ö,ü), daher wird hier "gruen" ohne Umlaut geschrieben.

 

Es ist sonst nichts neues hinzukommen, deshalb schenken wir uns den Code- Review

 

 

Jetzt bist du dran

Speicher die Leuchtzeiten wieder in Variablen ab. Und...

 

a) ... lass das Lauflicht genau anders herum aufleuchten. (Erst grün, dann gelb und dann rot)

b) ... lass es flüssiger aussehen. (Verkürze die Leuchtzeit jeweils um eine halbe Sekunde)

 

Die Lösung findet ihr hier.

 

 

 

 

Wenn du hier irgendetwas vermisst, bessere Ansätze hast oder dir etwas nicht klar ist, zögere nicht einen Kommentar zu hinterlassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0