AVR- Programmierung: Einleitung

Für alle Beispiele in diesem Tutorial wurde der Mikrocontroller ATMEGA8 verwendet. Achte darauf, dass du den Mikrocontroller im DIP- Gehäuse kaufst. Diese Bauform eignet sich für Experimentierzwecke am besten. Neben der ATMEGA Reihe gibt es auch die ATTINYs, die ATMEGAs, ATXMEGAs und spezielle Baugruppen.

 

 

 

Der Mikrocontroller

Was genau ist ein Mikrocontroller?

Nun ja, ein Mikrocontroller kann man mit dem Prozessor im PC vergleichen.

Im Gegensatz zu dem Prozessor, verfügt der Mikrocontroller über eine Harvard- Architektur. Dadurch werden Programm- und Datenspeicher über getrennte Busse angesteuert. 

 

Auf die genauen Register und Eigenschaften des ATMEGA8 werden im Laufe des Tutorials genauer eingegangen.

 

 

Der ATMEGA8

Der ATMEGA8 hat folgende Pinbelegung:

 

 

 

 

Um zu wissen wo Pin Nummer eins liegt, hat man oben eine Nut im Form eines Halbkreises eingefügt. Diesen Halbkreis kann man auf jeden Logikchip finden.

 

Als erstes erkläre ich dir kurz die wichtigsten Pins:

 

  • VCC: Hier wird die positive Versorgungsspannung für den Mikrocontroller angeschlossen.
  • GND: Hier wird die Masseleitung für den Mikrocontroller angeschlossen
  • MOSI: Master Out Slave In. Hier sendet der Master Daten zum Slave.
  • MISO: Master In Slave Out. Hier sendet der Slave Daten zum Master.
  • SCK: Serial Clock. Hier ist die Taktleitung für die serielle Datenübertragung.
  • RESET: Der Streifen über den RESET bedeutet, dass der RESET- Pin Low- aktiv ist. Wenn also ein Low- Pegel am RESET Pin anliegt geht der Mikrocontroller in den Programmierzustand.

Diese Pins sind später wichtig um die Programmierung an dem Mikrocontroller zu ermöglichen. 

 

 

Das ISP- Programmiergerät

Zwischen Mikrocontroller und PC benötigst du ein ISP- Programmiergerät als Schnittstelle um deinen Mikrocontroller programmieren zu können. 

Mit der ISP ( In System Programming ) - Schnittstelle ist es möglich den Mikrocontroller im eingebautem Zustand zu programmieren.

Das ISP- Programmiergerät, das hier verwendet wird, ist der AVRISP mk2 von Atmel. Wie man diesen an den Mikrocontroller anschließen muss, erfährst du später im nächsten Kapitel.

 

 

Die Software: Atmel Studio 7

Du kannst deinen Mikrocontroller über die Konsole programmieren. Da eine Entwicklungsumgebung aber komfortabler ist wird hier mit der Software Atmel Studio 7 programmiert. Du kannst die IDE hier herunterladen. Die Installation ist eigentlich selbsterklärend. Deshalb werde ich hier nicht genauer darauf eingehen.

 

 

 

Nun können wir mit dem ersten Projekt beginnen.

 

 

Wenn du hier irgendetwas vermisst, bessere Ansätze hast oder dir etwas nicht klar ist, zögere nicht einen Kommentar zu hinterlassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0